IVOM Therapie

Bei der intravitrealen operativen Medikamenteneingabe (IVOM) werden verschiedene Medikamente direkt in das Augen injiziert. Die Injektionsbehandlung des Auges mittels Medikamenten dient zur Behandlung verschiedener Erkankungen:

* der feuchten Makuladegeneration

* der diabetischen Makulopathie

* des Makulaödems nach retinalem Venenverschluß

* des Makulaödems bei Uveitis und hochgradiger Myopie (Kurzsichtigkeit)

* des postoperativen Makulaödems

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren